Anja Butschkau

Spenden sammeln für das Kinderhospiz Sonnenherz

Im Rahmen des Sommerfestes des Hospizes St. Elisabeth habe ich am Samstag über unser geplantes Kinderhospiz Sonnenherz in Dortmund informiert und dabei selbstverständlich auch die eine oder andere Spende gesammelt.

Die Elisabeth Grümer Hospiz-Stiftung möchte ein Kinderhospiz mit Tages- und Nachtpflege in Dortmund errichten. Das Grundstück wurde bereits gekauft. Es handelt sich hierbei um ein Haus mit 9 Betten für Kinder und Jugendliche. Der Bedarf nach Plätzen in der Tages- und Nachtpflege ist gegeben. Die Definition Tages- und Nachtpflege ist, dass Kinder mit lebensverkürzenden Krankheiten in das Hospiz am Tag oder zur Nacht aufgenommen werden können. Es werden dafür 6 Betten bereitgestellt. Daneben gibt es auch noch 3 Betten für die Kinder und Jugendliche, die den letzten Weg gehen.

TAGESPFLEGE
Bei der Tagespflege werden die Kinder morgens zu Hause abgeholt und stundenweise über den Tag im Hospiz betreut. Dies bedeutet, dass die Eltern zur Arbeit gehen können, sich auch einfach mal mit den Geschwisterkindern beschäftigen, oder auch nur mal einen Tag für sich haben können. Im Krankheitsfall ist es eine Beruhigung für die Eltern, dass die Kinder gut behütet aufgenommen werden.

NACHTPFLEGE
In der Nachtpflege geht es ebenfalls darum, dass die schwerstkranken Kinder betreut werden, um den Eltern und den Geschwisterkindern ein wenig Entlastung zu bieten. Hier kann es sein, dass die Eltern mal ein Konzert oder eine ähnliche Veranstaltung besuchen möchten, oder es einen Krankheitsfall gibt. Auch hier werden ebenfalls die Kinder unter Aufsicht von zu Hause abgeholt und wieder zurückgebracht.

Von links nach rechts: Rajko Kravanja (Bürgermeister von Castrop-Rauxel, SPD), Anja Butschkau MdL (SPD) und Elisabeth Grümer (Elisabeth Grümer Hospiz-Stiftung)

www.kinderhospiz-sonnenherz.de

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: