Persönlich

Heute feiern wir die Kleinsten unserer Gesellschaft

Hurra, liebe Kinder! Heute lassen wir euch, die Kleinsten unserer Gesellschaft, ganz hoch leben und feiern mit euch.
Der diesjährige Weltkindertag am 20. September steht unter dem Motto „Kinderrechte schaffen Zukunft!“. Denn das Wohlergehen der Kinder von heute schafft die Grundlage für die Zufriedenheit der Gesellschaft von morgen. Deshalb müssen die Interessen der Kinder schon jetzt in den politischen Prozess mit einbezogen werden. Die Verwirklichung der Kinderrechte ist hierzu der Schlüssel. Das Ziel lautet ganz klar: Kinderrechte sichern für eine bessere Zukunft! Und das auf der ganzen Welt.

Seit 1954 wird der Weltkindertag nun schon zelebriert. Die Vereinten Nationen haben den Tag ins Leben gerufen, um den Einsatz für die Rechte von Kindern zu stärken. Um Freundschaft unter Kindern und Jugendlichen auf der Welt zu fördern. Und um Regierungen öffentlich dazu zu verpflichten, die Arbeit von UNICEF zu unterstützen.

Auch nach über 60 Jahren Weltkindertag ist es nach wie vor unerlässlich, auf die Rechte von Kindern und ihre Lage weltweit aufmerksam zu machen.
Denn dass Kinder unter guten Lebensbedingungen aufwachsen, ist leider keine Selbstverständlichkeit. Sogar in einem so reichen Land wie Deutschland nicht. Kinderarmut ist immer noch ein ungelöstes Problem in Deutschland. Die im Juli veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung hat gezeigt, dass immer noch jedes fünfte Kind in Deutschland in Armut lebt.
Deshalb ist es umso wichtiger, dass wir uns nicht nur am heutigen Tag für die Rechte der Kinder stark machen! 

Die Wunsch-Steine der Kinder vor dem Landtagsgebäude

Auch wenn wir den Weltkindertag durch Corona bedingt nicht wie gewohnt mit großen Festen, Demonstrationen und anderen Veranstaltungen begehen können: Wir feiern trotzdem! Und das mit eurer Hilfe. Der Landtag in Düsseldorf hat sich dieses Jahr etwas ganz Besonderes überlegt: die „Aktion Wunsch-Stein – Eure Ideen für die Zukunft“. Alle Kinder aus NRW waren dazu aufgerufen, ihre Ideen und Wünsche für eine bessere Zukunft auf Steine zu malen. Die Steine wurden von uns Abgeordneten gesammelt und vor dem Parlamentsgebäude ausgelegt. So entstand eine der längsten Steinketten Nordrhein-Westfalens. Ich freue mich, dass auch aus Dortmund zahlreiche bunte Steine mit tollen Wünschen dabei waren.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.