Höhere Preise für Frauen bedeuten Diskriminierung und doppelte Belastung

Zu der Studie der Antidiskriminierungsstelle des Bundes über geschlechtsspezifische Preisgestaltung zahlreicher Produkte und Dienstleistungen, erklärt Anja Butschkau, frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag NRW: „Es ist erschreckend, auf wie vielen Wegen sich eine Diskriminierung aufgrund des Geschlechts im Alltag zeigt. Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat mehr als 2000 Produkte und Dienstleistungen auf ihre Preisgestaltung hin untersucht und kommt zum Ergebnis, dass Produkte, die allein dem äußeren Erscheinungsbild nach an Frauen gerichtet sind, teurer sind. Geschlechterspezifische […]

Rückblick auf die Plenarwoche

Nachtragshaushalt ist unsolide, unsozial und belastet die Kommunen Am Mittwoch und Donnerstag wurde in zweiter und dritter Lesung über den von CDU und FDP eingebrachten Nachtragshaushalt beraten. Statt dem im Wahlkampf vollmundig versprochenen Schuldenabbau sieht er eine Neuverschuldung von mehr als 1,5  Mrd. Euro vor. Und das trotz Steuermehreinnahmen von 1,2 Mrd. Euro. Für die SPD-Landtagsfraktion steht fest: Der geplante Nachtragshaushalt der Landesregierung ist unsolide und unsozial, durch ihn werden die Kommunen zusätzlich belastet und […]