BlogSoziales

RKI legt Empfehlung für Impf-Reihenfolge vor

Die Experten der Ständigen Impfkommission (Stiko) am Robert-Koch-Institut haben ihre Empfehlung für eine Impf-Reihenfolge zur Impfung gegen Covid-19 vorgelegt. Im Rahmen dieser Reihenfolge werden sechs Bevölkerungsgruppen nach Dringlichkeit unterschieden. Die Ausarbeitung folgt im Wesentlichen den ethischen Leitlinien, die von den Experten der Stiko, des Deutschen Ethikrats und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina herausgegeben wurden.

Die erste Gruppe, die in Deutschland geimpft werden soll, umfasst etwa 8,6 Millionen Menschen. Dazu zählen alle über 80-Jährigen, Bewohner*innen von Senioren- und Altenpflegeheimen, Klinikpersonal in Notaufnahmen oder auf Covid-19-Stationen und das Pflegepersonal in der ambulanten und stationären Altenpflege.

Wer zu den weiteren fünf Kategorien gehört, kann hier nachgelesen werden: https://www.tagesschau.de/inland/impfen-priorisierung-101.html

Bis zum 15.12.2020 sollen die regionalen Impfzentren betriebsbereit sein und für Ende Dezember 2020 wird mir der EU-weiten Zulassung des Impfstoffes von Biontech und Pfizer gerechnet. Ab Januar können dann die ersten Personen geimpft werden.

Nun geht es darum solidarisch zu sein und die Menschen durch Impfungen zu  schützen, die aufgrund von Alter, Vorerkrankungen oder Beruf besonders gefährdet sind, an Covid-19 zu erkranken. Die, die seit Monaten an vorderster Front gegen das Virus kämpfen oder ihm besonders ausgesetzt sind, müssen nun geschützt werden. Das betrifft vor allem Menschen, die im Gesundheits- und Pflegebereich arbeiten. Und keine Angst, es wird genug Impfstoff für alle da sein. Es können nur nicht alle sofort geimpft werden.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.