Anja Butschkau

Anja Butschkau hilft im ObdachlosenKaffee St. Reinoldi aus

Gemeinden laden ein: In diesem Rahmen veranstaltet die großartige Monika Dürger ehrenamtlich mit ihrem Team einmal monatlich in den Herbst- und Wintermonaten das ObdachlosenKaffee St. Reinoldi. Wir zwei kennen und schätzen uns schon sehr lange. Wen wundert es also, dass ich sie heute zum zweiten Mal bei ihrer Arbeit unterstützt habe. Rund 150 Gäste haben wir heute in der Reinoldikirche bewirtet, gemeinsam gesungen und das eine oder andere persönliche Gespräch geführt. Mit dabei seit über 15 Jahren Pia, die mir heute hilfreich zur Seite stand und alle meine Fragen geduldig beantwortet hat. Danke dafür! Danke, dass Ihr so engagiert seid!

Für mich sind die Begegnungen im ObdachlosenKaffee St. Reinoldi immer wieder eine wichtige Motivation meiner politischen Arbeit. Man erfährt von so manchem persönlichen Schicksal, von der Not, die Menschen in Armut erleben. Daher setze ich mich für eine Umverteilung (Umfairteilung!) in unserer Gesellschaft ein, damit starke Schultern schwachen Schultern helfen, um ihnen ein würdevolles Leben sicherzustellen.

Infos:

Bericht von meinem ersten Praktikum im ObdachlosenKaffee St. Reinoldi

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: